Hoppa till textinnehållet
Die Geschichte des Dalslands Kanumarathon+

Die Geschichte des Dalslands Kanumarathon+

Der Dalsland Kanumarathon+ ist ein beliebtes Kanurennen in der schwedischen Provinz Dalsland. Das 55 km lange Rennen führt durch tiefe Wälder und über vier glitzernde Seen mit so reinem Wasser, dass es sich zum Trinken eignet.

Sämtliche Teilnehmer starten gleichzeitig und paddeln zuerst über den See „Laxsjön". Dieser See führt zur ersten Zwischenstation in Skåpafors. Hier sind Funktionäre bereit, die Teilnehmer mit beispielsweise Bananen oder Energiegetränken zu versorgen. Die Fahrt geht danach weiter über den See „Svärdlång". Hier paddelt man stets nahe dem Festland. Mit etwas Glück trifft man hier auf Elche oder andere Tiere des Waldes. Die zweite Zwischenstation befindet sich bei Skifors. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine Pause zu machen um sich massieren zu lassen oder sich mit einem Energiegetränk und einem Brötchen zu stärken. Noch ist das Ziel aber weit entfernt.

In Västra Silen gleiten die Teilnehmer an der auf einer Insel stehenden Kirche von Vårvik vorbei. Ein kleiner Kiesweg verbindet die Insel mit dem Festland. Mit etwas Glück kann man beim Vorbeipaddeln schöne Musik aus der Kirche hören. Mit dem Plätschern des Wassers um das Kajak herum und mit bereits etwas müden Armmuskeln nähern sich die Teilnehmer nun der dritten Zwischenstation in Gustavsfors. Von Klippen, Inseln und Booten hört man entlang der gesamten Strecke fröhliche Zurufe, die den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Der letzte See heißt Lelång. Da dieser lang und breit ist, können hier Wellen vorkommen. Die letzte Zwischenstation befindet sich auf dem Wasser. Hierhin können die Teilnehmer paddeln, um sich etwas zu stärken. Man hat auch die Möglichkeit auszusteigen, um die Beine etwas zu vertreten. Die Teilnehmer der Elite heben hier ihr Kajak aus dem Wasser, gehen über die Landzunge und legen das Kajak auf der anderen Seite wieder ins Wasser.

Nun bleibt nur noch der Schlussspurt bis zum lang ersehnten Ziel! Dieses befindet sich im Gästehafen von Bengtsfors. Hier wartet ein richtiges Volksfest auf die Teilnehmer. Als Beweis für die erfolgreiche Teilnahme am größten und härtesten Kanurennen Schwedens erhalten die Teilnehmer eine Medaille. Funktionäre kümmern sich um die Kajaks und transportieren diese zu einem bestimmten Platz. Die Teilnehmer haben nun die Möglichkeit zu duschen. Anschließend wird eine wohlverdiente Mahlzeit serviert.

 

Verpassen Sie auf keinen Fall das große Krebsfest, welches am Abend im Zielgebiet stattfindet.