Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Der fischende Holländer

Gibt es einen besseren Ort für den Aufbau eines Sportangler-Unternehmens als Dalsland? Der Niederländer Andy van Assema verliebte sich in die Landschaft von Dalsland und nahm Frau und Kinder mit in den kleinen Ort Fengerfors. Hier gründete er Sportfishing Dalsland – beliebt bei Sportanglern in ganz Europa.

Sportangeln ist für Andy seit seiner Kinderzeit seine große Leidenschaft – später „angelte“ er sich durch ganz Schweden, und als er später die Idee hatte, ein Event-Unternehmen mit Sportangeln  als Schwerpunkt zu starten, gab es nur eine Option: Westschweden, Dalsland und Fengerfors. 

—      Ich kann mir keinen besseren Ort vorstellen! Die Natur ist hier so unberührt und ruhig, und unsere Lage zwischen zwei internationalen Flughäfen – Oslo und Göteborg – ist kaum zu übertreffen. Auch die Fischgewässer sind hier äußerst abwechslungsreich – es gibt alles von kleinen Seen und Flüssen bis hin zum spannenden Schärengarten des Vänern-See – alles zwischen Åmål und Mellerud, sagt Andy.

Andy bietet u.a. Übernachtungsmöglichkeiten, geführte Sportangel-Touren und – für alle, die auf eigene Faust Dalsland entdecken wollen – eine Bootvermietung an. Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt, und Andy arbeitet konsequent nach dem sog. „Catch & Release”-Prinzip, so dass alle Fische, die angebissen haben, wieder ins Wasser zurückgesetzt werden. Das Erlebnis der Sportangler steht dabei im Vordergrund – nicht die Jagd nach guten Rohwaren. Die Gewässer von Dalsland sind vor allem reich an Hechten.

—      Es macht am meisten Spaß und ist vielleicht auch am effektivsten, wenn man Hechte zu Beginn des Frühjahres angelt. Dann sehen wir oft, wie sie direkt unter der Wasseroberfläche anbeißen, und das ist wirklich besonders spektakulär. Unsere Boote sind aber auch bestens ausgestattet für Trolling und Vertikalangeln – wenn die Fische also in größer Wassertiefe zu finden sind, angeln wir auch tiefer, berichtet Andy.

In den ersten Jahren hatte Andy vor allem Besuch von seinen niederländischen Landsleuten, auch aus den Nachbarländern Deutschland und Belgien. In der letzten Zeit sind viele neue Gäste aus einer Reihe europäischer Länder hinzugekommen. 

—      Heute kommen auch Franzosen, Schotten, Italiener, Österreicher und Norweger zu uns – ja sogar einige Kanadier waren schon hier. Viele meiner Gäste haben Freunde, die schon einmal hier waren und berichten zuhause ihren Sport-Angelfreunden und Bekannten von unseren Möglichkeiten, und so kommen immer mehr. Das ist ja letztendlich auch das beste Marketing, das man bekommen kann – zufriedene Gäste, die uns anderen empfehlen.

Drei Dalsland-Tipps von Andy van Assema

„Diese drei Unternehmen arbeiten nach der gleichen Philosophie: hohe Qualität ist für sie wichtig, sie entwickelt ihr Konzept ständig weiter, und Nachhaltigkeit steht im Fokus”.

westschweden.com/72hcabin

visitsweden.com/72hcabin