Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Women and child on a bike

    Fotograf: Åsa Dahlgren

Fahrradfahren auf der Insel Sydkoster – mit Kindern

Auf der fast ganz autofreien Insel Sydkoster mit dem Rad unterwegs zu sein, ist etwas ganz Besonderes. Die Abstände auf der 8 km2 großen Insel sind ganz vor allem für Ausflüge mit der ganzen Familie geeignet. Die Überfahrt auf die Insel hinaus auf das Koster-Meer ist dabei der perfekte Start – eine wirklich erfrischende kurze Seefahrt. Badebekleidung sollten Sie für den Inselbesuch bei gutem Wetter unbedingt einpacken! Auf Sydkoster erwarten Sie viele schöne Strände und Badeklippen. Und genießen Sie ein Picknick oder Sonnenbad, wenn Sie sich unterwegs ausruhen!

Ekenäs und Långagärde – Start und/oder Stopp 

Je nachdem, wo Sie fahren möchten, steigen Sie aus dem Boot entweder in Ekenäs oder Långagärde aus. Entscheiden Sie sich für Ekenäs, ist ein Besuch bei Naturum, dem Besuchszentrum von

Kosterhavets Nationalpark ein Muss: hier finden Sie eine interaktive Ausstellung, ein Streichelaquarium, Filmvorführungen, Souvenirs und viele tüchtige Guides, die Ihnen vom Nationalpark und dem Leben unter der Wasseroberfläche berichten. In Ekenäs können Sie auch im

Hotel Koster übernachten oder auf der Restaurantterrasse sehr lecker essen. Ein Kiosk, der im Sommer geöffnet. Auch die Räucherei Kosters Rökeri mit ihrem Fisch- und Delikatessengeschäft und Restaurant wird unbedingt empfohlen. 

seals

Fotograf: Jonas Ingman

Auf Långagärde im Sund Kostersundet können Sie im Restaurant Sundets im Steinofen gebackene Pizza probieren – oder warum nicht auch das Heimatmuseum besuchen, das im Sommer geöffnet ist. 

Schöne Etappenstopps unterwegs 

Die Fahrradwege auf Koster laden zu vielen abwechslungsreichen und spannenden Abstechern ein. Nördlich von Ekenäs können Sie beispielsweise in der Buch Rörvik Station machen und dort das Leben unter der Wasseroberfläche auf dem markierten Schnorchel-Parcours entdecken. Versäumen Sie auch nicht den höchstgelegensten Punkt von Sydkoster: mit seiner phantastischen Aussicht über die Koster-Inseln und ihren Schärengarten gehört Valfjäll unbedingt zu jedem Inselbesuch! In der Nähe von Långagärde liegt die Gartenanlage Kosters Trädgårdar mit ihrem Besuchsgarten, Café, Restaurant und Bio-Hofladen. Mit anderen Worten: der Besuch lohnt sehr!

Fotograf: Åsa Dahlgren

Weitere lohnende Etappenziele sind der Sandstrand Kilesand und der Hafen von Brevik, wo Grillplätze und Tische zur Picknickpause einladen. 

Wollen Sie einkaufen oder Geld abheben, findet sich auf der Insel ein ganzjährig geöffnetes Lebensmittelgeschäft der schwedischen Handelskette ICA (vergleichbar mit Edeka und Rewe). 

Fahrradvermietung

Verlassen Sie die Fähre bei Långagärde oder im Hafen Ekenäs Hamn – an beiden Standorten gibt einen Fahrradverleih. Sie können Ihr Rad an einem Fähranleger mieten und es am anderen zurückgeben, um dann von dort aus wieder mit der Koster-Fähre zurück zu fahren.

Fotograf: Åsa Dahlgren

Anreise mit dem Fährschiff Kosterbåten

Die Koster-Inseln liegen vor der Küste von Strömstad im nördlichen Abschnitt der westschwedischen Bohuslän-Küste. Sie erreichen die Inselgruppe mühelos mit eigenem Boot oder der Inselfähre. Die Inselfähren, die sog. Kosterbåtar, verkehren häufig vom Nordhafen Norra Hamnen in Strömstad und laufen verschiedene Häfen der Koster-Insel mehrmals täglich an. Gegen eine Gebühr können Sie Ihre eigenen Räder mit an Bord nehmen. 

Den aktuellen Fahrplan und die Preisliste der Inselfähren finden Sie hier