Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Fotograf: Roger Borgelid

Radfahren mit Kindern auf der Insel Tjörn

Die Insel Tjörn eignet sich zum Radfahren ganz hervorragend – vor allem auch für die gesamte Familie. Hier radeln Sie auf schönen Strecken durch die typisch westschwedische Natur, immer in Nähe des Meeres. Die grüne Beschilderung der Fahrradwege lotst Sie sicher durch das große Netz von Fahrradwegen und Fahrradstrecken – die Unterlage ist unterschiedlich: mal sind Sie auf asphaltierten Wegen unterwegs, mitunter auf Kies oder anderer Unterlage. Bringen Sie Ihre eigenen Räder mit oder mieten Sie sich ein Rad vor Ort!

Das Aquarellmuseum für Kinder in Skärhamn

Im Zentralort Skärhamn liegt das Nordische Aquarellmuseum: hier ist spannende Kunst zu sehen, und die Lage des Museums direkt am Meer und am Badestrand von Skärhamn machen die Stadt am Meer zu einem Lieblingsziel vieler Familien mit Kindern. Das Museum organisiert auch eine sog. offene Werkstatt, wo Groß und Klein mit Pinsel und Aquarellfarben ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Übersehen Sie am Eingang des Museums auch nicht die „Entdeckertasche“ (schwed.: Upptäckarväskan). Ausleihen! Spielen! Zurückgeben!

Fotograf: nordiska akvarellmuseet

Auf verschlungenen Wegen Richtung Pilane

Eine Radtour von Skärhamn entfernt liegt der Skulpturenpark Skulptur i Pilane. Hier können Sie frei über Felder und Wiesen streifen und spielerisch gestaltete Kunst und Skulpturen und gleichzeitig auch auf neugierige Schafe treffen. An diesem Ort lebten Menschen bereits in der Steinzeit, und Sie entdecken ganz sicher Steinkreise, sog „Richterringe“, Dolmen und Steinsetzungen aus der Eisenzeit. Vielleicht bringen Sie einen Picknickkorb für Ihr Mittagessen im Grünen mit. Checken Sie also bitte vor Ihrer Fahrt die aktuellen Öffnungszeiten). Die Fahrradtour führt über schöne Fahrradwege und kupierte Waldpartien. Vom Marktplatz in Skärhamn fahren Sie teilweise auf Radwegen und teilweise auf der Landstraße, bevor Sie den Kreisverkehr passieren und auf den asphaltierten Fahrradweg nach Pilane überwechseln. Vom Kreisverkehr außerhalb des Ortes an weisen Ihnen die grünen Radwegschilder den Weg nach Kyrkesund. Bei Säbygården führt der Weg dann über die Felder Richtung Brok, anschließend fahren Sie weiter westlich in Richtung des Grabfeldes von Pilane.

Fotograf: Roger Borgelid

Funde vom Flohmarkt, Krebsangeln und Leckeres für unterwegs

Folgen Sie der grünen Beschilderung des Radweges von Skärhamn Richtung Rönnäng. Unterwegs passieren Sie kleine Meeresbuchten und weite Grünflächen, wo Pferde und Schafe weiden. Sie kommen an Aröd vorbei – und hier, an dem alten Bauernhof genau an der Kreuzung, wo Sie Richtung Rönnäng und Bleket abbiegen, finden Sie einen netten Flohmarkt, wo sich manch schöner Fund machen lässt.

In Bleket gibt es eine Badestelle mit einem kleinen Sandstrand, Badeklippen, einer kleinen Badebrücke und Sprungturm. Bei Lottas Bak & Form warten leckere Bio-Backwaren auf Sie – kehren Sie ein oder nehmen Sie sich etwas für unterwegs mit. Direkt neben Lottas Café liegt das Kajakzentrum Kajaktiv. Hier können Sie Kajaks mieten und bekommen als Anfänger auch gleich eine gute Einweisung.

Fotograf: Roger Borgelid

Wer einen Abstecher über die Brücke zum legendären Heringsort Klädesholmen macht, findet dort auch eine schöne Badestelle mit Flößen, von denen Sie und die Kinder Krebse angeln können, aber auch Badefelsen und einen Sprungturm. Hier liegt auch das bekannte schwimmende Hotel Salt & Sill mit seinem Restaurant, das seine Rohwaren aus der Region und direkt aus dem Meer bezieht. Auch hier bekommen Kinder auf Wunsch ihr eigenes Menü.

Mit der Fähre auf eine autofreie Insel

Südlich von Bleket führt der Fahrradweg an der Schule Bleketskolan, vorbei hinunter nach Rönnäng. Von hier aus gelangen Sie mit den Fähren des öffentlichen Personennahverkehrs, die das ganze Jahr fahrplanmäßig verkehren, komfortabel und schnell auf die autofreien Inseln Dyrön und Åstol. Ihre Räder parken Sie am Fähranleger, bevor Sie an Bord gehen.

Fotograf: Roger Borgelid

Über die Insel Dyrön führt ein Wanderweg. Treppen, Felsvorsprünge und Geländer an den Felskanten und Schluchten sorgen für sicheres, aber abwechslungsreiches Wandern über die Insel. Dieser Wanderweg empfiehlt sich jedoch nicht für die Allerkleinsten. Ein Spaziergang quer über die kleine Insel (1 km) ist jedoch etwas, was auch kleinen Wanderern gefällt. Ein schöner Etappenstopp ist dabei der Spielplatz in der Mitte der Insel, und das Ziel des Spaziergangs, das Eiscafé auf dem Anleger Linas Brygga ist das der krönende Abschluss. Unterwegs kommen Sie an mehreren Badeleitern vorbei, von wo aus sie direkt ins Meer klettern können. Oder warum eigentlich nicht ein Besuch in der Inselsauna? Kleineren Kindern empfiehlt sich der sichere Badeplatz mit seinem kleinen Sandstrand, Klippen und Badebrücke, der nur 300 m vom nördlichen Hafen (Norra Hamnen) entfernt ist.  

Von der Insel Dyrön aus läuft das Fährschiff eine nahe gelegene, aber noch kleinere Insel an - Åstol. Im Hafen liegt das Musik- und Fischrestaurant, die Räucherei Åstols Rökeri, die in einem kleinen Shop ihre eigenen leckeren Produkte anbietet. In der Inselmitte liegt ein kleiner Park mit Spielplatz. Auf der Westseite der Insel befindet sich ein weiterer schöner Badeplatz mit Rutsche und Toilette. Ins Wasser gelangen Sie hier über Badeleitern, und die Kleinsten haben viel sicheren Badespaß in dem geschützten Salzwasserbecken.