Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Fotograf: Roger Borgelid

Wandern für alle in Westschweden

Beim Wandern in Westschweden erleben Sie das Beste von Wald, Meer und Seen – auf herrlichen Strecken in Kombination mit leckerem Essen und idyllischen Übernachtungsmöglichkeiten. Entdecken Sie die Fischerdörfer der westschwedischen Küste von Bohuslän in Mitten von Felsklippen und Wiesenlandschaft, erforschen Sie die unberührte Wildnis von Dalsland oder wandern Sie durch die historische Kulturlandschaft von Västergötland, wo Kraniche ihre phantastischen Tänze aufführen und die wunderbare Kirschblüte Ihnen den Atem verschlägt.

Wandern in Schweden wird oft in Verbindung gebracht mit Pfadfinderromantik, Spirituskocher und robustem Übernachten mit Zelt und Windschutz. Natürlich können Sie auch zelten und unterwegs spartanisch leben, aber genauso gut lässt sich eine Wanderung in Westschweden mit bequemen Übernachtungen und raffinierten Abendessen gestalten. Sie haben die Wahl: wohnen Sie an einem Standort, und unternehmen Sie von dort aus Tagestouren – oder wandern Sie von Hotel zu Hotel oder zwischen Jugendherbergen (in Schweden heißen diese ja nicht umsonst: Wanderheime – „vandrarhem“). Auf Wunsch schickt man Ihnen sogar Ihr Gepäck zum nächsten Etappenziel voraus, so dass Sie unbeschwert auf Tour gehen können. Müheloser geht es kaum!

Fotograf: Jonas Ingman

Nie war das Wandern an der Küste so bequem wie heute

Die abwechslungsreichen Küstenwanderwege Kuststigen und Soteleden sind perfekt für alle, die mühelos den Schärengarten durchwandern wollen. Unterwegs spüren Sie den süßen Duft der hohen Kiefernwälder, dann überrascht Sie plötzlich das laute Geschrei der Möwen, die sich in den roten Granitspalten der Küstenfelsen Muscheln suchen und gut schmecken lassen. Die mächtigen Kräfte der Eiszeit zeigen sich heute noch in Form stattlicher Moränen, in abgeschliffenen Felswänden und – spalten. Vielerorts finden Sie auf Ihrer Wanderung eindrucksvolle mittelalterliche Kirchen, Festungsanlagen, Gutshöfe und Felszeichnungen – in Mitten der Heidelandschaft, Wiesen und Koppeln.

Zur Wahl stehen kurze Spaziergänge und natürlich auch anspruchsvolle Tagesetappen. Auf Wunsch können Sie Ihr Gepäck dabei zu Ihrem Etappenziel transportieren lassen. Übernachten Sie in einer gemütlichen Pension, in einem eleganten Hotel mit Spa oder in einer Leuchtturmwärterwohnung mit garantiertem Meeresblick. Genießen Sie tagesfrischen Fisch und Krusten- und Schalentiere von Weltrang in den idyllischen Restaurants der Fischerdörfer – an diesem Luxus sollten Sie in Bohuslän keinesfalls vorbeiwandern!

Inselwanderungen

Für alle, die wirklich Salz- und Inselluft schnuppern und genießen wollen, empfiehlt sich eine Wanderfahrt auf eine Schäreninsel – mit der Möglichkeit, Rundtouren oder kurze Wanderungen zu unternehmen.

Auf den Koster-Inseln vor Strömstad warten eine weitläufige Heidelandschaft und große Steinfelder auf Sie – wie auch Laubwälder, Strandwiesen mit unglaublicher Blumenvielfalt sowie herrliche Badeplätze. Kombinieren Sie Ihre Wanderung mit Schnorchel-Expeditionen, geführten Kajaktouren oder fischen Sie selbst nach Krusten- und Schalentieren in Schwedens artenreichsten Gewässern. Oder besuchen Sie die Insel Dyrön, und wandern Sie dort zwischen Wildschafherden, Schluchten, und entdecken Sie die erstaunlich reichhaltige Flora.

Walking by the ocean at sunset

Fotograf: Roger Borgelid

Auch die Sommeridylle der Insel Marstand – eine Autostunde nördlich von Göteborg – lädt zum Wandern ein - hier übernachten Sie luxuriös und essen besonders lecker. Auf Marstrand können Sie an einigen Stränden auch hüllenlos baden, passieren Sie auf einem Ausflugsboot die „Schmugglerrinne“ – und staunen Sie über die seltenen roten Wasserrosen im kleinen See Näckrosdammen. Vom Leuchtfeuer Skallens Fyr sehen Sie in der Ferne, wie Skagerrak und Kattegat miteinander verschmelzen – ein mächtiges Erlebnis.

Auf der großen Insel Tjörn wartet der „schweißtreibendste Kunstrundgang der Welt“ auf Sie. Los geht es am Nordischen Aquarellmuseum in Skärhamn – von dort folgen Sie dem Wanderweg durch windige Kiefernwälder bis hin zum „gelobten Land“ der Meereswiesen in Pilane, wo einer der schönsten Skulpturenparks Europas auf Sie wartet: „Skultur i Pilane“.

Fotograf: Roger Borgelid

Die Wildnis mit Zelt und Spirituskocher erforschen

Gepäcktransport und Gourmetessen in aller Ehre – aber einige von uns wollen doch lieber traditionell wandern, mit Zelt, Rucksack und Proviant auf dem Rücken unberührte Natur erleben. Sie gehören dazu? Dann ist der Wanderweg Bohusleden für Sie die perfekte Wahl! Die Strecke ist wirklich abwechslungsreich – sie führt über Anhöhen, vorbei an Waldseen und durch spannende Kulturlandschaften – unterwegs sind zahlreiche Unterstände und Rast- und Lagerplätze für Sie vorbereitet. Wer echten „Urwald“ durchstreifen will, sollte sich das Natur- und Freizeitgebiet Svartedalen („schwarzes Tal“) genauer anschauen, es gehört zu den größten zusammenhängenden Nadelwaldgebieten Westschwedens. Die Natur ist hier unberührt, ein fast schon mystischer großer, dichter Wald – und nach wenigen Kilometern macht sich bei vielen Wanderern eine wunderbare, meditative Stimmung breit: Wandern vielleicht in seiner schönsten Form.

Tent with a light

Fotograf: Roger Borgelid

Innere Ruhe als Pilger finden

Überall auf der Welt wandern Menschen als Pilger – unterwegs zu neuen Erlebnissen, mit physischer Anstrengung und vor allem mit viel Zeit zum Nachdenken – man lässt die Seele baumeln. Möchten auch Sie dies einmal testen?

In der Region um die Städte Skara und Falköping können Sie Westschweden auf klassischen Pilgerwegen erleben, auf denen Menschen seit „ewigen Zeiten“ unterwegs sind. Hier gibt es viel zu entdecken, u.a. einen der wichtigsten Vogelseen Europas, den See Hornborgasjön, der jedes Jahr wieder Zehntausende von Kranichen zu ihren atemberaubenden Tänzen versammelt. Die Klosterruinen in Varnhem und Gudhem sind auf dieser Strecke zwei weitere wichtige Ziele. Auf einer Höhe hinter der Klosterkirche von Varnhem liegt Kata Gård – die Ruine einer der ältesten Kirchen Schwedens überhaupt.

Fotograf: Mårten Bergkvist

Die Pilgerwanderung in Dalsland führt Sie direkt hinein in eine großartige Wildnis – mit Mischwäldern und vielen kleinen Seen. Unterwegs passieren Sie viele historische wichtige Orte: von mittelalterlichen, gemauerten Bauern- und Herrenhöfen oder deren Ruinen bis hin zu zahlreichen schönen Kirchen aus dem 13. Jahrhundert. In Upperud machen Sie am Dalsland Kanal Station und können sehr gut einkehren und essen – und in den Sommermonaten verfolgen Sie hier sehr schön, wie die Kanalboote durch die Schleuse „wandern“.

Hiking

Fotograf: Roger Borgelid

Das Jedermannsrecht Allemansrätten – selbstverständlich in Schweden, weltweit einzigartig

Das Jedermannsrecht Allemansrätten sorgt dafür, dass jederzeit der Zugang zur schwedischen Natur gegeben ist – erfordert aber gleichzeitig die Übernahme einer großen Verantwortung. Die Grundregel besagt, dass Sie auf unkultiviertem Land fast überall wandern dürfen – mit Ausnahme klar erkennbarer, abgegrenzter Grundstücke – ohne zu stören oder gar zu zerstören. Sie dürfen Pilze und Beeren sammeln, 24 Stunden lang ein Zelt aufstellen und ein Lagerfeuer machen. Denken Sie aber daran, dabei keine Spuren zu hinterlassen. Genaueres über Ihre Rechten und Pflichten erfahren Sie hier.

Die Natur wartet auf Sie

Wenn Sie mit Ihrer Lektüre bis zu dieser Stelle vorgedrungen sind, ist es wirklich an der Zeit, Ihre nächste Wanderung zu planen! Worauf warten Sie noch? Nehmen Sie die Familie, Freunde, Partner/Partnerin mit oder wandern Sie selbst los – auf Entdeckungstour hinein in die hinreißende westschwedische Natur.