({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Zurück zum Inhalt Zurück zum Anfang
  • Fotograf: Jonas Ingman

Inselhüpfen mit dem Fahrrad

Erkunden Sie mit dem Schiff den herrlichen Schärengarten der schwedischen Westküste von Bohuslän – an dieses unvergleichliche Erlebnis werden immer sehr gern zurückdenken! Hier finden Sie Tipps zu spannenden Bootsausflügen, idyllischen Orten, zu denen Sie später immer gern wieder zurückkehren werden sowie zu gemütlichen Übernachtungsmöglichkeiten an der Küste von Marstrand bis Lysekil.

Tag 1 – Montag, mit dem Schiff nach Marstrand

Sontags und Montags, beginnend am 8. Juli und bis zum 13. August, verkehrt die Reederei Strömma Kanalbolaget mit ihrem Schiff M/S S:t Erik zwischen Göteborg und Marstrand. Buchen Sie Ihre Fahrkarte hier. Ihr Fahrrad können Sie kostenlos an Bord mitnehmen. An Land erreichen Sie Marstrand einfach mit dem Expressbus Marstrand Express. Die Fahrt zum Fähranleger gegenüber von Marstrand dauert von Göteborg eine Stunde – leider ist die Mitnahme eines Fahrrads im Bus nicht möglich.

Das Segel- und Badeparadies Marstrand ist nicht ohne Grund für viele Urlauber und Tagesgästen ein Traumziel: alle erdenklichen Boote machen hier an den Kais fest, auf die Besucher waren autofreie Straßen und Gassen, sehr schöne Restaurants und gemütliche Cafés, Sonnenbad und Bad im frischen Salzwasser, Musikveranstaltungen und Aufführungen im Freilichttheater. Über allem thront hoch die Festung Carlsten. Bleiben Sie auch am besten auch über Nacht – es gibt viele attraktive Unterkünfte. Als Abendprogramm empfiehlt sich ein typisch schwedisches Abendessen in einem der vielen Restaurants oder Bistros.

Fotograf: Roger Borgelid

Tag 2 – Dienstag, in Marstrand auf Entdeckungstour.

Die Insel Marstrand und ihre Nachbarinsel Koön bieten ein attraktives Netz von Wanderwegen. Die circa 15 km (hin und zurück) lange Fahrradtour in die spannende Natur zwischen den Inseln Marstrand und Nordön auf autofreien Wegen zählt zu den Höhepunkten eines Besuchs auf Marstrand. Auch Besichtigungen der Kunsthalle Strandverket Konsthall  und der Festung Carlsten sollten Sie keinesfalls versäumen.

Tag 3 – Mittwoch, Bootsfahrt nach Klädesholmen/Mossholmen oder Mollösund

Jeden Mittwoch und Donnerstag vom 11. Juli bis 2. August verkehrt die M/S Drott af Dyrön von Marstrand im Süden nach Käringön im Norden. Das Schiff steuert auf seiner Route mehrere idyllische Inseln und Küstenorte an. Für diese Überfahrt ist eine Vorbuchung erforderlich, Ihr Fahrrad können Sie für 100 SEK an Bord mitnehmen. Ticket und Fahrradplatz an Bord buchen Sie bei Gunnars Båtturer.

Fotograf: Anders Jonsson, Södra Bohuslän Turism

Mit dem Fahrrad die Insel Tjörn und ihre Kunstschätze entdecken

Um 10.10 legt das Boot von der Insel Marstrand ab, eine halbe Stunde später bereits erreichen Sie Mossholmen/Klädesholmen, auf der Westseite der Insel Tjörn.

Die Insel bietet ein enges Netz gut ausgebauter und unterschiedlicher Fahrradwege: Sie radeln dabei durch herrliche Natur und spannende Kulturlandschaften. Rollen Sie dabei auch unbedingt zu dem weltbekannten Museum Nordiska Akvarellmuseet in Skärhamn sowie zu dem Skulpturenpark Skulptur in Pilane.

Sie können entweder Fahrräder mieten oder ein kompletter Fahrradpaket buchen, bei dem gleich Übernachtung, Restaurant und Fahrrad enthalten sind: Wenden Sie sich dazu an das schwimmende Hotel Salt & Sillauf Klädesholmen. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten auf der Insel Tjörn finden Sie hier.

Fotograf: Roger Borgelid

Spaziergang durch das Fischerdorf Mollösund

Bleiben Sie weiter an Bord, läuft die M/S Drott af Dyrön gegen Mittag den Hafen von Mollösund an der Westseite der Insel Orust an. Hier spazieren Sie durch enge Gassen mit vielen idyllischen kleinen Häusern und Fischerhütten.

Die Krustentiere der westschwedischen Küste von Bohuslän gelten bei vielen Gourmets als die besten der Welt – nutzen Sie daher unbedingt die Gelegenheit, hier vor Ort z.B. die leckeren Krabben, Meereskrebse zu probieren. Sie haben dabei die Wahl: entweder im Restaurant, oder Sie kaufen die frischen Krustentiere direkt beim lokalen Fischhändler und suchen sich dann auf den Klippen am Meer einen eigenen Picknickplatz mit phantastischem Panorama.

In und um Mollösund herum finden Sie mehrere einzigartige Pensionen und Gasthäuser. Bei den designinteressierten Marcel und Johan in Edshultshall wohnen Sie in besonderer Farbenpracht in deren Bed & Breakfast, Lådfabriken. Sie essen reichlich und lecker im Hotel Nösunds Havshotell. Beide Unterkünfte erreichen Sie komfortabel mit dem öffentlichen Nahverkehr oder mit dem Fahrrad. Weitere Unterkünfte auf Orust finden Sie hier.

Fotograf: Jonas Ingman

Tag 4 - Donnerstag, mit dem Schiff zur Insel Käringön

Setzen Sie Ihre Reise weiter nach Norden fort – Sie fahren mit der M/S Drott af Dyrön  und erreichen die Insel Käringön um 12.30. Steigen Sie aus, und genießen Sie die schöne westschwedische Natur von Bohuslän, die für Bohuslän typische Bebauung, die Ruhe und Stille. Fahrradfahren ist hier nicht erlaubt, und auf der Insel verkehren weder Autos noch Mopeds. Entdecken Sie die Kontraste der Insel, indem Sie die dichter besiedelte Nordspitze und die weniger erschlossene Südspitze durchstreifen.

Auch hier empfiehlt sich eine Übernachtung – und probieren Sie unbedingt die Delikatessen des Meeres.

Sind Sie mit dem eigenen Rad unterwegs, reisen Sie am besten am gleichen Tag mit der M/S Byfjordender Schärenreederei Skärgårdsbåtarna von Käringön nach Uddevalla weiter. Das Schiff verkehrt in den Monaten Juni, Juli und August jeden Donnerstag um 14.30. Von Uddevalla reichen Sie Göteborg wieder mit der Bahn.

Tag 5 – Freitag, mit dem Schiff nach Lysekil

Nachmittags legt das Boot Windros von Käringön nach Lysekil ab. Auf diese Weise haben Sie einen weiteren Tag auf Käringön zur Verfügung.  

In Lysekil und Umgebung gibt es viele attraktive Übernachtungsmöglichkeiten. In der Stadt Lysekil beispielsweise können Sie im Hotel Strandflickorna in einer Atmosphäre des beginnden 20. Jahrhunderts übernachten. Auf der anderen Seite des Fjords liegt Skaftö. Nahe am Meer wohnen Sie hier sowohl in Gullmarsstrand als auch in Slipens Hotel. Weitere Übernachtungsalternativen finden Sie hier.

Nutzen Sie die Gelegenheit, in den Restaurants von Lysekil und Skaftö das hier vor Ort produzierte und zubereitete Essen kennenzulernen und zu genießen. Mehrere Restaurants tragen das Gütesiegel von Kosten Sie Westschweden (Smaka på Västsverige) – Ausbildung des Personals und Qualität der Zubereitung sind damit besonders geprüft. Diese Restaurants stehen für absolut höchste Qualität und garantieren in Westschweden ein Höchstmaß an Genuss beim Restaurantbesuch.

 

Fotograf: Roger Borgelid

Tag 6 – Samstag, Aktivitäten in Lysekil

Lysekil hat sowohl auf dem Wasser und auf dem Land viel zu bieten. Hier finden Sie alles von Weltklasse-Klettermöglichkeiten bin hin zu hervorragenden Gewässern zum Paddeln sowie herrliche Fahrrad- und Wanderwege. Im Kajakzentrum Kajak in Grundsund auf der Insel Skaftö können Sie sowohl Kanus mieten als auch geführte Touren und Kurse buchen. Entdecken Sie so die karge Felsküste von Bohuslän, die in Tausenden von Jahren von Wind und Wellen geformt wurde.

Mit dem Boot Signe stechen Sie in See und entdecken Muscheln und Austern. Vom 1. März bis zum 30. November legt das Boot freitags und samstags um 13.30 ab. Die Abfahrt erfolgt vom Nordhafen Norra Hamnen in Lysekil, und die Überfahrt dauert circa drei Stunden.

Mit dem Direktbus gelangen Sie in circa zwei Stunden wieder nach Göteborg. Die Busse verkehren regelmäßig die ganze Woche hindurch vom Haus des Meeres (Havets Hus) sowie vom Südhafen (Södra Hamnen) in Lysekil.

Inspirationsführer und Karte

Laden Sie sich zur Inspiration eine Beschreibung mit Karte zu dieser Inselhüpf-Tour herunter.

Inselhüpfen in Bohuslän