({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

{{settings.Localization.Data.TravelPlanner.MaxItemTitle}}

Zurück zum Inhalt Zurück zum Anfang
  • Fotograf: Steampipe, goteborg.com

Fährenhopping in den Göteborger Schären – erleben Sie die unvergleichliche Landschaft um Donsö und Vrångö.

Kein Besuch in Göteborg ohne einen Abstecher in die südlichen Schären! Hier finden Sie ein paar Tipps, was die südlichen Schären landschaftlich alles zu bieten haben, wo man am besten essen kann und was man auf keinen Fall versäumen sollte. Wer seinen Aufenthalt verlängern möchte, gelangt von hier aus leicht mit der Fähre zur nahe gelegenen Insel Styrsö.

In 24 Stunden kann man viel erleben! Der folgende Tourenvorschlag enthält schmackhafte Mahlzeiten, Spaziergänge durch das herrliche Naturschutzgebiet und als krönenden Abschluss ein erfrischendes Bad in den Wellen.

Fahrt nach Donsö

Um nach Donsö zu kommen, nehmen Sie die Inselfähre 281 Richtung Vrångö. Die Fähre fährt das ganze Jahr über täglich undlegt zweimal am Tag von Stenpiren im Göteborger Zentrum ab. Von Saltholmen aus (in etwa 35 Minuten von der Innenstadt aus mit der Straßenbahn erreichbar) verkehren die Fähren in dichteren Abständen.

Am Fähranleger auf Donsö stehen die roten Fischerkaten dicht an dicht. Donsö ist eine der größten Göteborger Inseln, auf der Fischerei und Reederei seit jeher eine große Rolle spielen. Unweit vom Kai liegen verschiedene kleine Läden und Ateliers. Von hier gehen auch mehrere Spazierwege aus, und herrliche Badeplätze finden Sie überall. Überaus empfehlenswert ist der Aussichtsplatz auf dem Radarberg: Von hier aus bietet sich dem Besucher sich ein weites Panorama über das ganze Archipel.

Mittagessen im Isbolaget

Vom Pier aus in südlicher Richtung liegt das Schärenrestaurant Isbolaget mit seinem warmen, rustikalen Lagerambiente. Es bietet einen herrlichen Blick über Meer, Klippen und schöne alte Holzhäuser und während der Sommersaison ein abwechslungsreiches Menü aus Fisch, Fleisch und Meeresfrüchten. In der Wintersaison stehen verschiedene Advents- und Weihnachtsveranstaltungen auf dem Programm. Hin und wieder wird auch musikalische Unterhaltung geboten. Öffnungszeiten siehe Webseite.

Fotograf: Johannes Bern

 

Bootsfahrt nach Vrångö

Nur 10 Minuten von Donsö entfernt liegt Vrångö, die südlichste der ganzjährig bewohnten Göteborger Inseln. Sie nehmen die Inselfähre 281, die auf der Ostseite der Insel bei Mittvik anlegt. Um zum Fischereihafen zu kommen, gehen Sie an der Dorfstraße entlang quer über die Insel auf die andere Seite, ein Spaziergang von 15-20 Minuten. Die unbebauten Bereiche von Vrångö bestehen aus einem schönen Naturschutzgebiet mit spazierfreundlichen Wanderpfaden. Am Lotsenausblick und im Fischereihafen lohnt sich eine kleine Pause, um die friedvolle Inselatmosphäre auf sich wirken zu lassen. Hier liegen auch große Strandwiesen und ein seichter Badeplatz, der bei Familien mit kleineren Kindern besonders beliebt ist.

 

Für den Nachmittagskaffee oder ein frühes Abendessen bietet sich Skärgårdens Café an.

Nach einem erholsamen Spaziergang um die Insel erreichen Sie Skärgårdens Café & Restaurant am Kai des Hafens an der Ostseite der Insel, eingebettet in üppigen Laubwald. Hier genießen Sie liebevoll zubereitete Mahlzeiten aus hochwertigen Rohwaren und genießen den Blick auf den Anlegesteg der Inselfähren. Café und Restaurant sind von Juni bis August täglich geöffnet, außerhalb der Saison an den meisten Tagen und im Januar geschlossen. Hier finden auch oft Musikveranstaltungen statt.

Übernachten in einer Fischerhütte mit Blick aufs Meer.

Machen Sie einen kurzen Spaziergang zur Westseite der Insel. Weit draußen im Fischerhafen von Vrångö liegen 11 weiß gestrichene Fischerhütten, Kajkanten genannt. Sie sind ausgestattet mit Badezimmer, Esstisch und einer kleinen Pentry, wo man sein mitgebrachtes Frühstück zubereiten kann. In den beiden Geschäften Måsens Livs und Fiskeboa (von Juni bis August täglich und im Vor- und Nachsommer an bestimmten Wochenenden geöffnet) können Sie Zubehör fürs Frühstück und allerlei Köstlichkeiten aus dem Meer kaufen. Machen Sie es sich in der Sauna von Kajkanten gemütlich und schlafen Sie ein zum Plätschern der Wellen.

Am nächsten Tag bringt Sie die Fähre 281 wieder zurück nach Saltholmen, oder Sie bleiben beim Fährenhopping und steuern die nahe gelegene Insel Styrsö an.

 

Schiffslinienplan zum Ausdrucken >>

 

 

 

 

Destination