Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Ein Teil von
  • Fotograf: Magnus Dovlind, instagram @Dovlindphoto

  • Fotograf: Magnus Dovlind, instagram @Dovlindphoto

  • Fotograf: Magnus Dovlind, instagram @Dovlindphoto

  • Fotograf: Magnus Dovlind, instagram @Dovlindphoto

Forest Bathing

Wenn dich jemand fragt, was du von Shinrin-Yoku hältst, dann meint er nicht eine Art von Sushi. Nee, das ist der Name eines der weltweit am schnellsten wachsenden Gesundheitstrends – nämlich totale Entspannung durch ein Wald-Bad.

Shinrin-Yoku bedeutet „die Waldatmosphäre mit all seinen Sinnen aufnehmen“ oder im übertragenen Sinne „Waldbaden“. Es ist eine japanische Methode, die als Antwort auf alle heutzutage weitverbreiteten Stresssymptome entstanden ist. Forschungsergebnisse zeigen deutlich, dass nach einem Waldbad der Blutdruck sinkt, Stresshormone reduziert werden, der Schlaf tiefer wird, das Konzentrationsvermögen besser ist und unsere Abwehrkräfte stärker sind. Diese positiven Effekte sind unmittelbar und sie bleiben eine ganze Weile. Schon 30 Minuten im Wald reichen, damit man diese Verbesserungen spürt. Verbringt man ein ganzes Wochenende in der Natur, bekommt unser Immunsystem einen Kick, der einen ganzen Monat anhält.

 

Das Waldbaden ist ganz einfach. Hier kommen einige Tipps: Besuch ein Waldgebiet das du magst, und wo du langsam, frei und ungestört umherstreifen kannst. Lass dein Handy zu Hause oder schalte es aus. Lass auch all deine Ziele hinter dir. Halte ab und zu inne und versuch zu fühlen, ob dein Körper in eine bestimmte Richtung gehen will. Sei ruhig und lautlos. Nimm wahr, wie Vögel und andere Tiere ihr Verhalten ändern, wenn sie sich an deine Gegenwart gewöhnt haben. Setz dich auf einen Stein oder einen Baumstumpf und sei völlig still. Konzentrier dich auf deine Atmung. Wenn du zusammen mit anderen unterwegs bist, einigt euch darauf, nicht zu reden. Aber sprecht gerne über eure Erlebnisse nach dem Spaziergang.