Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Ein Teil von

För uppdaterad information om coronaviruset (COVID-19), besök Folkhälsomyndighetens webbplats

For the latest updates regarding the corona virus (COVID-19), read the information put together by The Public Health Agency of Sweden  

  • Fotograf: Karlsborgs Turism AB

Rundweg Djäknarundan
Karlsborg

11 km, mittelschwer

Djäknarundan ist ein herrlich abwechslungsreicher Rundweg: er führt auf einer leicht begehbaren Strecke durch Waldlandschaften mit kleinen, im Sonnenlicht glitzernden Seen, und mit eindrucksvoller Aussicht über schönen Schärengarten: hier finden sich Spuren sowohl aus der Eiszeit als auch der historischen Kulturlandschaft.

Erleben auch Sie den herrlich abwechslungsreichen Rundweg entlang idyllischer Seen, durch ein Naturschutzgebiet und durch magischen Märchenwald. Der Rundweg Djäknarundan überrascht immer wieder durch herrliche Aussicht und phantastische Natur. Einige Strecken sind leicht zu begehen, andere sind etwas anspruchsvoller.

Rastplatz und Übernachtung

Auf der Spitze des Berges finden Wanderer einen Unterstand, der vor Wind und Wetter schützt, einen Grillplatz - von hier genießt man wirklich die großartige Aussicht über den See Stora Djäknasjön. Am Parkplatz am Fuße des Berges gibt es eine Trockentoilette. Ein weiterer Rastplatz liegt bei Långviken.

Naturschutzgebiet

Der Wanderweg führt durch zwei verschiedene Naturschutzgebiete –Håketjärnarna und Valekleven-Ombo – letzteres umfasst eine längere Küstenstrecke mit schönem Schärengarten. Hier reichen die Ausläufer des Berges bis ans Ufer des Vättern-Sees heran. Dieses Naturschutzgebiet ist im Natura 2000-Verzeichnis der EU aufgeführt - einem Netz von Schutzgebieten für den länderübergreifenden Schutz gefährdeter Flora und Fauna und ihrer natürlichen Lebensräume. Das hiesige Schutzgebiet bietet die Voraussetzungen dafür, dass Pflanzen und Tiere, die hier verschwunden sind, doch wiederkommen – ein Beispiel ist der Uhu, dessen Rufe jetzt hier im Sommer wieder ertönen.

Details zum Weg

Länge:

Der Weg ist 11 km lang. 

Ungefähre Dauer:

3 Stunden.

Kennzeichnung:

Der Rundweg ist blau gekennzeichnet und folgt einfachen Waldwegen und guten Pfaden.

Schwierigkeitsgrad:

Von seinem Schwierigkeitsgrad ist der Weg mittelschwer – dort wo das Gelände verhältnismäßig einfach ist, aber einige Passagen sind steiler und somit schwerer zu begehen. Die Unterlage ist unterschiedlich und variiert von kleinen Waldwegen hin zu schönen Forstpfaden.

Start und Ziel:

Der Wanderweg hat mehrere denkbare Startpunkte: offiziell beginnt er am Besucherzentrum Granvik, wo sich auch der Parkplatz befindet. Alternativ können Sie am See Stora Djäknasjön parken.

So finden Sie hierher:

Ein guter Ausgangspunkt für Ihre Wanderung ist das Besucherzentrum Granvik – der offizielle Beginn des Weges. Granvik liegt circa 20 Autominuten nördlich von Karlsborg. Von der Straße 49 biegen Sie Richtung Tived ab und folgen dann der Beschilderung zum Hafen von Granvik (Granviks Hamn). Nachdem Sie die Straße 49 unterquert haben, liegt das Besucherzentrum links. Die Anfahrt mit dem Auto aus Göteborg dauert circa 2 Stunden und 45 Minuten, aus Stockholm circa 3 Stunden. 

Kontaktinformation

Karlsborgs Turism AB

Storgatan 65

54632 Karlsborg


Telefon: +46 50517350


E-Mail: info@karlsborg.se

Homepage: karlsborgsturism.se