({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}
Ein Teil von
  • Fotograf: Malin Robertson Harén

  • Fotograf: Malin Roberson Harén

Not Quite Kultur

  • Johan Törnroth

Nein, du hast die Abfahrt vermutlich nicht verpasst. Noch ein kleines Stück auf den kurvigen Straßen. Noch an einigen Höfen und spiegelblanken Seen vorbei und dann siehst du den Schornstein, umgeben von großen roten Backsteingebäuden, in den Himmel ragen.

In dem kleinen Fabriksort Fengersfors, im nordöstlichen Dalsland, liegt Not Quite. Der Platz, der hier eigentlich nicht richtig hingehört, aber gleichzeitig hier genau richtig ist. Auch wenn der Schornstein der Papierfabrik schon lange nicht mehr raucht, herrscht hier energische Kreativität. Anfang 2000 ließen sich eine Gruppe frischgebackene Kunst- Design- und Handwerksabsolventen der dalsländischen Stenebyschule hier nieder. Sie wollten auf dem Land arbeiten, wohnen und leben und hatten schon ganz Westschweden nach einem geeigneten Platz abgesucht. Als sie nach Fengersfors kamen, machte es Klick, und was einst eine verlassene Fabrik war, ist zu einem Zentrum für Künstler, Handwerker und Designer erblüht. In den Werkstätten laufen die Sägen warm, Brennöfen und Äschen glühen. Hier sind Kunsthallen, eine Galerie, ein Handwerksshop und im Bistro wird leckeres Essen aus regionalen Zutaten serviert. Seit 2002 hat sich Not Quite nach und nach zu einem Newcomer in der Kunst-szene entwickelt. Auch Konzerte und andere Happenings finden hier statt. 

Jemand der sich direkt in Not Quite verliebt hat, ist Frida Ramstedt. Sie betreibt einen der größten Einrichtungs-Blogs Skandinaviens, Trendenser.se. Wie viele andere auch fand sie besonders die einmalige Atmosphäre inspirierend. 

Kulturzentrum, Künstlerkooperativ oder kreativen Platz. Egal als was man Not Quite bezeichnet, es ist ein Ort, der niemanden unberührt lässt. Die raue, schroffe Industriefassade ist ein faszinierender Kontrast zu der hier sprudelnden Schaffensfreudigkeit. Jede kleine Ecke des Geländes birgt kreative Überraschungen. Ein lebendiges Kultur-Mekka – mitten in den Wäldern Dalslands. 

Damals: Papierfabrik  HEUTE: Kreatives Künstlerkooperativ

 

„Not Quite ist garantiert einen Besuch und Umweg wert, wenn man Design und Kunsthandwerk mag, nur um in diesem inspirierenden Milieu Mittag zu essen und kaffeezutrinken oder weil man die herrliche Atmosphäre der Gebäude und Ausstellungen genießen will.“ 

Frida Ramstedt | Trendenser

 

 

Alles über das Ausstellungsprogram, Festivals, Gastartisten, Opernvorstellungen u. v. m. findest du hier:

Webseite: notquite.se

Blogg: aboutnotquite.blogspot.se

Instagram: notquitefengersfors

#notquitefengersfors