({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Ein Teil von

Stanna hemma om du är sjuk, tvätta händerna ofta, håll avstånd och undvik att resa kollektivt. Tillsammans bromsar vi smittspridningen av covid-19.

For the latest updates regarding the corona virus (COVID-19), read the information put together by The Public Health Agency of Sweden  

11 TIPPS FÜR IHRE RADTOUR

Entdecken Sie Ulricehamn auf zwei Rädern, denn eine gemeinsame Radtour ist einfach perfekt, um die Gegend zu erkunden. Radeln Sie auf dem asphaltierten Bahndamm am See entlang, machen Sie einen Abstecher auf den kleinen Landstraßen in die Umgebung, oder nutzen Sie das Rad als umweltfreundliche Alternative, um zu den Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu gelangen. Mit dem Fahrrad sind Sie direkt mittendrin, erleben Stadt und Natur mit allen Sinnen und bewegen sich auf effiziente Weise vorwärts.

1. Helm

Er dient Ihrer Sicherheit, und außerdem sind Sie damit ein Vorbild für andere. Denken Sie daran, dass für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre Helmpflicht besteht, ob als Fahrer oder Mitfahrer.

2. Ausrüstungs-Check

Stellen Sie sicher, dass die Reifen aufgepumpt sind und dass Ihr Rad mit deutlichen Reflektoren, funktionstüchtigen Bremsen und Klingel ausgestattet ist.

3. Badekleidung

Bei schweißtreibenden Touren freuen Sie sich sicher über schöne Badestellen und eine kleine Abkühlung. 

4. Kinder

Kinder werden häufig schneller müde, da sie weniger Gänge haben und mehr in die Pedale treten müssen. Für gute Laune und mehr Ausdauer sorgen mitgenommene Lunchpakete oder andere Imbisse, die Sie in den Restaurants und Cafés der Stadt kaufen können.

5. Karte

Auch wenn Sie auf einer markierten Route unterwegs sind, empfiehlt es sich, eine Karte dabei zu haben. So kommen Sie garantiert nicht vom Weg ab und entdecken vielleicht verwunschene Wege oder Winkel. Die Touristeninformation Ulricehamn hält verschiedenstes Kartenmaterial für Sie bereit. 

6. Entspannung

Lassen Sie es ruhig angehen, ohne Zeit- und Leistungsdruck. Machen Sie viele Pausen, ob für eine Brotzeit oder um die Eindrücke auf sich wirken zu lassen, denn jetzt ist die Zeit, die Natur mit Ihren Lieben zu genießen. 

7. Handy und Kamera

Machen Sie sich immer mit vollen Akkus auf den Weg, damit Sie das Erlebte festhalten sowie im Falle eines Falles jemanden rufen können.

8. Flickzeug

Wer jemals mit plattem Reifen dastand, weiß, wie unerlässlich es ist.

9. Handzeichen

Die Sonne scheint, man radelt flott voran – da denkt man nicht immer daran, dass man nicht alleine unterwegs ist und dass andere Verkehrsteilnehmer wissen müssen, ob man vorhat, anzuhalten oder abzubiegen. Also bitte aufpassen, Handzeichen geben und ggf. die Klingel benutzen!

10. Absteigen

Wenn Sie etwas aus Ihrer Tasche brauchen oder Ihr Handy checken wollen: Aufpassen und Absteigen! Gräben und Böschungen dienen selten als bequeme Landeflächen, vom entgegenkommenden Verkehr ganz zu schweigen.

11. Trinken

Bitte reichlich!