Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

Ein Teil von
  • Fotograf: Lena Lindberg Wong

Bootrampen

In vielen von unseren Gewässern gibt es Rampen auf denen man sein Boot mit seinem Anhänger slippen kann!

Im Anschluss an die meisten Rampen befindet sich auch noch ein Anleger, aber manchmal muss man ohne ihn auskommen. Hier sind die meisten Rampen im Seensystem aufgelistet. Bei einigen wenigen muss man eine Gebühr fürs slippen bezahlen, in solchen Fällen steht nähere Information auf einem Schild direkt an der Rampe.

Wichtig ist, dass der Sportangler sein Auto und den Anhänger korrekt auf den angewiesenen Plätzen parkt. Natürlich muss man auf jeden Fall so parken, dass man nicht andere beim Einsetzen des Bootes behindert. Achtung! Die Bootrampen sind in erster Linie zum slippen von Motorbooten, nicht für Kanus! 

Tipps für gute „Rampen-Kultur“:

1. Das Boot und der Anhänger sollten abseits von der Rampe vor dem Slippen vorbereitet werden, damit man nicht anderen im Weg steht.
2. Der Motor wird hochgefällt und man setzt mit dem Anhänger zurück so dass das Wasser bis kurz unter der Radmitte der hinteren Anhängerräder steht. (Die Radlager werden, wenn das Wasser über die Radmitte reicht, sonst zerstört)
3. Die Handbremse am Anhänger und im Auto wird gezogen. Der extra Sicherheitshaken zwischen Boot und Bootanhänger wird gelöst. Das Boot wird ins Wasser gekurbelt mit dem Haken am Vordersteven befestigt. Nicht die Kurbel loslassen! Wenn ihr zu zweit seid, soll der eine den Vordertampen festhalten, während das Boot in den See gleitet.
4. Der Vinschhaken wird losgelöst und das Boot am Anleger festgebunden.
5. Das Auto und der Anhänger müssen direkt aus dem Weg gefahren werden und dort geparkt, wo sie andere nicht beim Slippen behindern.

Eventuelle Gebühren für das Slippen bezahlt man natürlich bevor man das Boot zu Wasser lässt.

Willkommen!

Bootsrampen / Rampen in der Umgebung

Edslan
Die einzige Rampe im See Edslan
Oberfläche: Schotter
Parken: JA, begrenzte Anzahl Plätze
Anleger: Nein
GPS: 59.05898, 12.45305 (WGS 84 dezimal)

Grann

Bootsrampe am südöstlichen Teil des Sees Grann. Die Rampe befindet sich zwischen der Straße und dem See. Beachten Sie, dass diese nur für kleinere Boote geeignet ist!
Untergrund: Sand und Gras
Parken: JA, begrenzt in Verbindung mit der Rampe
Anleger: Nein
GPS: 58.93755, 12.08317 (WGS 84 dezimal)

Laxsjön, zwei Rampen

Långbrons Småbåtshamn - Rampe im südlichen Teil des Sees Laxsjön
Hier gibt es auch einen Gastanleger.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA, direkt an der Rampe, begrenzte Anzahl Plätze
Anleger: JA
GPS: 58.93760, 12.28560 (WGS 84 dezimal)

Billingsfors Småbåtshamn - Beliebte Rampe an der Westseite vom See Laxsjön
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA, direkt an der Rampe auf Schotterplatz
Anleger: JA, klein
GPS: 58.97775, 12.25061 (WGS 84 dezimal)

Lelång, drei Rampen

Sågudden - Rampe in Bengtsfors
Achtung! Zwei Anleger an der Rampe.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA
Anleger: JA, an beiden Seiten
GPS: 59.03264, 12.21814 (WGS 84 dezimal)

Torrskogs Gästhamn - Rampe am Gästeanleger in Torrskog
Achtung! Sehr begrenzte Anzahl Parkplätze.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA, aber höchsten 2 Autos mit Anhängern
Anleger: JA
GPS: 59.17138, 12.07578 (WGS 84 dezimal)

Greanströmmen Lelång - Rampe im südwestlichen Teil vom Lelång.Diese Rampe liegt zwischen den Seen Lelång und Ärtingen.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA, aber höchsten 2 Autos mit Anhängern
Anleger: JA
GPS: 59.04125, 12.18181 (WGS 84 dezimal)

Marsjöarna - Hier gibt es auch einen Badeplatz! 
Achtung! Die Seen Marsjöarna fordern eine vorsichtige Fahrweise mit dem Boot wegen einer großen Menge Steinen und Untiefen.
Oberfläche: Asphalt (am Rand ist der Belag in schlechter Verfassung und die Rampe ist sehr steil und kurz).
Parken: JA, (begrenzte Anzahl)
Anleger: Im Sommer. Im Frühling und im Herbst ist der Anleger an Land.
GPS: 58.80784, 12.19993 (WGS 84 dezimal)

Råvarpen
Die nördlichste Rampen im See Råvarpen in Dals Långed / Mustadfors.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 58.92339, 12.30606 (WGS 84 dezimal)
Achtung! Die Rampe ist steil, aber mit kurzen Booten ist das kein Problem.

Svärdlång
Skåpafors, die südlichste Rampe im See Svärdlång.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 59.02385, 12.27695 (WGS 84 dezimal)

Südlicher Kornsjön
Loviseholm, die einzige Rampe liegt im nördlichen Ende vom See Södra Kornsjön.
Oberfläche: Schotter
Parken: JA, begrenzte Anzahl Plätze
Anleger: Nein
GPS: 58.85108, 11.71091 (WGS 84 dezimal)

Vänern

Mellerud Sunnanå – Innerer Hafen
Die innere Rampe in Sunnanå, Mellerud
Direkt an der Rampe befindet sich ein Restaurant, das im Sommer geöffnet ist. Hier slippt der Bootklub seine Boote, was Ende Mai und im Juni zu Stau führen kann. Während dieser Zeit empfehlen wir die äußere Trollingrampe.
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 58.70770, 12.50480 (WGS 84 dezimal)
Tössebäcken

Am Gästehafen Tössebäcken
Achtung! Begrenzte Anzahl Parkplätze.
Oberfläche: Asphalt/Beton
Parken: JA, begrenzte Anzahl
Anleger: JA
GPS: 58.96353, 12.65867 (WGS 84 decimal)

Åmål, Djuphamnen
Eine gute Rampe neben einem großen Parkplatz bei Maritim & Fritid in Åmål.
Oberfläche: Asphalt/Beton
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 59.04898, 12.71612 (WGS 84 dezimal) 

Åmål, A-hamnen
Die beste Rampe in Åmåls A-hamn (A-Hafen)
Oberfläche: Asphalt
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 59.05537, 12.70809 (WGS 84 dezimal)

Åmål, Örnäs Fiskecamp
Örnäs Fiskecamp mit eigener Rampe!
Diese Ramp ist am längsten in den Winter hinein geöffnet. Manchmal setzt man sogenannte „De-Icers“ ein. Sand und Salz gibt es auch meistens.
Oberfläche: Beton
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 59.04693, 12.72288 (WGS 84 dezimal)

Västra Silen
Kråkviken - Die südlichste Rampe im See Västra Silen
Die Rampe liegt ein paar hundert Meter vom Silverlake Camp
Oberfläche: Beton/Metallplatte
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 59.14306, 12.20742 (WGS 84 dezimal)

Ärr
Fengersfors - Die Rampe im nördlichen Teil des Sees Ärr bei Fengersfors
Oberfläche: Beton/Schotter
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 58.97454, 12.47162 (WGS 84 dezimal)

Ånimmen
Lundeviken - Beste Rampe im See Ånimmen im südöstlichen Teil.
Oberfläche: Beton
Parken: JA
Anleger: JA
GPS: 58.85783, 12.53049 (WGS 84 dezimal)