Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Woman in Borås

Guide: Shopping von Designartikeln in Westschweden!

Skandinavisches Design erfreut sich heute größer Nachfrage als je zuvor. Selten lag man bei der Einrichtung des eigenen Zuhauses so im Trend mit rustikalen skandinavischen Details, pastellfarbenen Stoffen und cleveren Leuchtquellen – um dies dann bei Instagram einzustellen! Hier folgt daher ein Guide über aktuelle Trends beim Designshopping in Westschweden.

Designstadt Göteborg

Wir trumpfen gleich stark auf und beginnen am pulsierenden Nerv der Großstadt – genauer gesagt entlang der Straße Magasinsgatan, dem zurzeit angesagtesten Viertel der Stadt. Hier haben renommierte Modemarken wie Acne und Velour  eigene Boutiquen, aber auch eine der wichtigsten Innenausstattungs- und Designboutiquen Schwedens, Artilleriet, sollten Sie auf keinen Fall versäumen. Lassen Sie sich inspirieren von den im Inneren der Boutiquen aufgebauten Miniaturwelten, und stöbern Sie durch ein unglaubliches Angebot von Möbeln, Beleuchtung. Auch das exklusive Innenausstattungs- und Möbelgeschäft Norrgavel – mit seinen stilreinen, nachhaltigen und in Schweden produzierten Möbeln – liegt in der Straße Magasinsgatan. Das gesamte Viertel duftet nach leckerem Street Food, und hier finden Sie auch mehrere gemütliche Cafés, u.a. die Kaffeerösterei und Bäckerei Da Matteo.


Weiter geht es in den benachbarten Stadtteil Linné und zur Atelier-Boutique Gallery Four. Hier fertigt eine der bekanntesten Schmuck-Künstlerinnen Schwedens, Karin Roy Andersson, wunderschönen Schmuck aus ganz verschiedenen Materialien. Oft sind hier in der Galerie international renommierte Gestalter und Schmuck-Künstler zu Gast.

Textilstadt Borås

Die Geschichte der Textilhauptstadt Schwedens, Borås, erstreckt sich mehrere Hundert Jahre zurück – mit Export in die ganze Welt.

Design in Borås

In jedem Sommer öffnet das Quality Outlet Åhaga seine Tore in der ehemaligen Lokomotiven-Werkstatt, wo Sie so manchen Fund machen können – von Markenbekleidung bis hin zur Innenausstattung.

Im bestens sortierten Werksverkauf von Abecita wartet ein Spezialsortiment der schönsten femininen Bade- und Unterwäsche auf Sie. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, und besuchen Sie Abecitas Kunstmuseum mit seiner großartigen Sammlung von Fotokunst aus den 60er Jahren bis heute.

Das schwedische „Textilreich” in Mark

Kasthall ist ein Traditionsunternehmen, das für seine gewebten und handgeknüpften Teppiche Böden in aller Welt in echtes Design-Landschaften verwandelt. Trotz seiner großartigen Exporterfolge liegen Werk und Hauptverwaltung weiterhin im schwedischen Kinna – und im Werksverkauf werden Produkte zweiter Wahl, auslaufende Produkte und Restgarne zu attraktiven Preisen angeboten.

Fotograf: Jonas Ingman, M2B AB

Nur zu gern verbringen viele BesucherInnen ein paar Stunden im Museum sowie im Werksverkauf von Ekelund in Horred – dem weltweit ältesten Familienunternehmen der Heimtextilbranche. Erholen Sie sich mit Kaffee und Kuchen im Café, und machen Sie danach einen Werksbesuch in der Weberei.

Porzellanstadt Lidköping

Im Rörstrand Center in Lidköping lernen Sie nicht nur die schwedische Porzellangeschichte im Rörstrand Museum kennen, auch das Iittala Outlet wartet auf Sie – und hier machen Sie sicher so manchen Fund bei Rörstrand-Porzellan und anderen skandinavischen Designprodukten.

Porcelainexhibition

Fotograf: Jonas Ingman

Die Gegend am Südufer des Vänern-Sees ist außerdem bekannt für ihr Schmuckdesign. In Lidköpings ältestem Gebäude ist das Ateljé Silverknappen (Atelier Silberknopf) untergebracht, wo die Familie Hvorslev international nachgefragten Schmuck herstellt und verkauft. Der Name Silverknappen (Silberknopf) gründet sich auf die Legende, dass König Karl XII an der Festung Fredriksten in Halden mit einem Uniformknopf als Munition erschossen wurde. Bei der Überführung des Leichnams passierte der Zug Lidköping am Dreikönigsfest 1719, und der Leichnam ruhte während der Festtage in der Felsgruft der heutigen Schmuckboutique.

Antiquitätenparadies Limmared

Am Ende noch ein Geheimtipp für alle, die im Urlaub einen Sensationsfund machen möchten! Limmared – in der Nähe von Tranemo und für seine traditionsreiche Glashütte bekannt – verfügt über mehr als ein Dutzend von Second-Hand-Läden, Antiquitätengeschäften und „Retro”-Boutiquen. Diese Boutiquen haben verschiedene Schwerpunkte – von der Einrichtung aus Bauernhäusern bis hin zu Retro-Objekten aus den 50er, 60er und 70er Jahren. Ein Muss in Limmared ist auch der Besuch des „Glashauses“ Glaset Hus, in dem ein Glasmuseum, Ausstellungen untergebracht sind und BesucherInnen die Möglichkeit haben, das Glasblasen einmal selbst auszuprobieren.

Fotograf: Jonas Ingman