Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Fotograf: Emil Fagander / Göteborg & Co

Romantisches Tagestour nach Styrsö

Nach nur einer knappen Stunde Fahrt mit der Fähre erreichen Sie die ländliche Schärenidylle der Insel Styrsö. Lassen Sie die Hektik der Großstadt weit hinter sich und genießen Sie die frische Meeresbrise, die ruhige, autofreie Umgebung und die inspirierenden Menschen. Sie wollen Ihre Tagestour noch etwas würzen und vielleicht herrliches Essen und tolle Gesellschaft genießen? Dann sollten Sie eine Nacht bei Ola und Ylva Tulldahl im Pensionat Styrsö Skäret buchen.

Bitte beachten Sie, dass Aktivitätsangebote und Öffnungszeiten von Restaurants, Geschäften und Unterkünften saisonal unterschiedlich sind. Aktuelle Informationen finden Sie auf den Websites der jeweiligen Anbieter und Unternehmen.

Anreise ab Göteborg oder Saltholmen

Sie haben die Wahl, ob Sie Ihre Styrsö-Reise ab dem Stenpiren mitten in Göteborg beginnen möchten oder bei Saltholmen, etwa eine 35-minütige Fahrt mit der Straßenbahn ab Göteborg. Egal, wie Ihre Wahl ausfällt, gehen Sie an Bord der Fährlinie 281 oder 282 nach Styrsö Bratten. Dort angekommen empfiehlt sich eine Kaffeepause im gemütlichen Café Öbergska, das von März bis Oktober täglich geöffnet ist. Hier kann man gemütlich im Schatten der Fliederbüsche Kaffee trinken oder den Kräutergarten erkunden. Das Obergeschoss wird regelmäßig für Ausstellungen und Musikveranstaltungen genutzt.

Autofreie Insel

Nach dieser ersten Erfrischungspause ist es Zeit für einen Spaziergang. Die einzigen Fortbewegungsmittel auf dieser idyllischen Insel sind Fahrräder, Lastenmopeds und Golfmobile, aber man kann genauso gut spazieren. Die Abstände sind gering und die Häuser urig. Am besten beginnen Sie Ihren Spaziergang mit einer kleinen Bergbesteigung: Stora Rös ist der höchste Punkt von Styrsö. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick bis fast nach Dänemark, über das gesamte Archipel und die Göteborger Hafeneinfahrt. Stora Rös ist Ausgangspunkt mehrerer schöner Wanderpfade durch herrliche Laubwälder. Einer der Wege führt nach Tången, dem nördlichen Fähranleger der Insel. Von Tången bietet sich ein Spaziergang zum westlichsten Punkt der Insel an: Salskärs Udde mit seinen blanken Felsen ist ein wunderbarer Ort zum Sonnen und Baden und bietet an stürmischen Herbsttagen eine beeindruckende Dramaturgie.

Fotograf: Emil Fagander, goteborg.com

Ein anderer Wanderpfad führt nach Süden zu Brännholmsviken, wo Wald, Meer und Sandstrand aufeinander treffen. Wenn Sie das südliche Ende der Insel umrunden, kommen Sie zum dritten Fähranleger Styrsö Skäret. Unmittelbar daneben liegt, direkt am Ufer und eingebettet in üppiges Grün, ein gelb gestrichenes Holzhaus: die Pension Styrsö Skäret. Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte auf der Speisekarte sind hier ebenso selbstverständlich wie ein Tisch mit Meerblick. Die Zimmer sind nostalgisch-maritim eingerichtet und spiegeln die Geschichte des Schärengartens wider. Genießen Sie ein köstliches Essen in diesem charmanten Restaurant und bleiben Sie eine Nacht.

Zurück nach Göteborg geht es mit einer der Fährlinien, die Sie nach Styrsö gebracht haben (281 oder 282). Oder Sie setzen Ihre Inselhüpftour auf die nahe gelegene Insel Vrångö fort.

Finden Sie Ihr Inselhüpf-Erlebnis

Der Schärengarten von Bohuslän ist etwas ganz Besonderes. Um ihn hautnah erleben zu können, haben wir hier Routenvorschläge und Bootsverbindungen zusammengestellt, mit denen Sie Ihre persönliche Inselhüpf-Tour gestalten können.