Zurück zum Inhalt
({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}

Wir verwenden Cookies, schliessen Sie diese Mitteilung, um dies gutzuheissen. Mehr Information zeigen

{{settingsInstance.Localization.Data.Cookies.Title}}

  • Fotograf: Roger Borgelid

Lieblingshobby zum Beruf gemacht

Crister Blüme ist das gelungen, von dem viele nur träumen – er machte sein Hobby zum Beruf: seit 2003 entwickelt Crister neue Outdoor-Veranstaltungen in Westschweden und Dalsland, wo er auch aufgewachsen ist. Ein Auftrag, der für einen Schweden aus Dalsland maßgeschneidert ist, der Fitnesstraining in allen Formen liebt und am liebsten rund um die Uhr in freier Natur unterwegs ist.

-          Ich war früher in der IT-Branche tätig und arbeitete mit Produktentwicklung, als ich hier von der lokalen Fremdenverkehrsorganisation in Bengtsfors eine Anfrage erhielt. Die Frage war, ob ich ein Konzept für einen Kanuwettbewerb auf dem Dalsland Kanal entwickeln könnte.


Crister zog sich in seine stille Kammer zurück, und kam mit einem fertigen Vorschlag wieder heraus: Der Dalsland Kanu Marathon (DKM+) war damit geboren. Crister wurde als Projektleiter angestellt und blieb. Dalsland Kanu Marathon (DKM+) ist mit einer Länge von 55 km auf dem gewundenen Dalsland Kanal der größte Kanuwettbewerb in Skandinavien. Jedes Jahr im August gehen mehrere Hundert TeilnehmerInnen an den Start – Amateure genauso wie Hochleistungssportler. 

-          Die Mehrheit der TeilnehmerInnen an unserem Kanulauf sind in der Tat ausländische Kanutisten, berichtet Crister. 

Fotograf: Thomas Wallin

Aber Crister und seine MitstreiterInnen des Verbandes Camp Dalsland setzten sich nicht mit dem Erfolg ihres Dalsland Kanu Marathon zur Ruhe: im Laufe der Jahre sind drei weitere große Wettbewerbe hinzugekommen: Dalsland X-Country startete 2009 und hat sich heute zu einer der zehn größten Mountainbike-Rennen Schwedens entwickelt. 2012 fiel erstmalig der Startschuss zum Traillauf Dalsland X-Trail, der auf Pfaden am Dalsland Kanal entlangführt. 2017 kam eine dritte Veranstaltung hinzu – der Dalsland Swimrun. Swimrun beschreibt diesen Wettbewerb auch am besten – die Kombination eines Laufs durch die Natur und Schwimmen im offenen Wasser. Ein Testlauf war Ende August 2017 so ermutigend, dass 2018 das erste offizielle Rennen ausgetragen wird. Was ist das Rezept dieses Erfolges? Crister Blüme hat dafür zwei Erklärungen: 

 -          Für mich sind gute Rohwaren bei jedem Gericht die Grundlage hoher Qualität. Bei unseren Sportveranstaltungen sind unsere Umwelt und die einzigartige Landschaft als Rohwaren vorgegeben, und wir können sie nur veredeln. Hier in Westschweden und Dalsland haben wir jedoch extrem vorteilhafte Voraussetzungen in Form von viel Wasser, schönen Wäldern und hohen Bergen mit phantastischer Aussicht. Das sind an sich viele Einzelheiten, aber zusammengenommen ist das Ergebnis unschlagbar. Dann ist auch die Lokalbevölkerung sehr positiv eingestellt und engagiert sich vorbildlich. An unseren Sportveranstaltungen beteiligen sich jedes Jahr wieder insgesamt 500 freiwillige Helfer. Deren Einsatz ist unbezahlbar!

 Dann war da noch die Frage mit dem Hobby als Beruf – wie funktioniert das eigentlich? Leidet unter dem Strich das Hobby auf Kosten der Arbeit, oder ist das Gegenteil der Fall? Lässt sich beides kombinieren? Crister zögert keine Sekunde mit seiner Antwort: 

-          Tatsache ist, dass ich heute selbst mehr Wettbewerbe mitmache und intensiver trainiere als je zuvor. Ich reise viel und sehe wir andere Wettbewerbe in den Sportarten an, die wir hier veranstalten, in gewisser Weise eine Wettbewerbsanalyse. Was machen die anderen gut, wovon können wir uns inspirieren lassen? Neue Perspektiven sind immer von Vorteil.   

Drei Dalsland-Tipps: 

  • Paddeln auf dem Fluss Stenebyälven: „Eine tolle Mischung zwischen entspanntem Paddeln und etwas mehr Paddelabenteuer”.

  • Die vielen guten Strecken und Parcours für Mountainbikes: „Wir haben unglaublich gute Strecken und Parcours. Mit etwas Kreativität nimmt man einfach sein Smartphone mit, und mit einer guten Karten-App lässt sich unglaublich viel entdecken“. 
  • Gammelgårdens Freilichtmuseum: „Dalslands Antwort auf das wohl bekannteste schwedische Freilichtmuseum Skansen in Stockholm. Hier sind viele Bauernhäuser und Gebäude aufgebaut, die man aus allen Teilen von Dalsland hierher umgesetzt hat. Das Freilichtmuseum steht auf dem Berg Majberget mit phantastischer Aussicht über ganz Bengtsfors“.

westschweden.com/72hcabin

visitsweden.com/72hcabin