({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}
  • Fotograf: Per Pixel Petersson

Road-Trip: Inselhüpfen entlang der Westküste Schwedens

Stundenlang könnten wir über die schwedische Westküste plaudern… von endloser Küstenlinie mit unzähligen Granitinseln, zu idyllischen Fischerdörfern und kulinarischen Höhenflügen in Form von köstlichen Schalentieren. Wir lassen dies jedoch bleiben – Bohusläns Schönheit sollte nämlich persönlich entdeckt und erlebt werden!

Steigen Sie deshalb in Ihr Auto und erforschen Sie die Küstenregion! Erleben Sie dabei die Höhepunkte in Ihrem eigenen Tempo. Um Ihnen die Planung Ihrer Reise zu erleichtern, haben wir 6 Ausflugsziele für Ihre Fahrt durch diesen einzigartigen Teil Schwedens aufgelistet.

1. Tag: Göteborg

Die Stadt Göteborg, die Eingangspforte zum Gebiet Bohuslän, ist ein ausgezeichneter Startpunkt für Ihre Reise. Lassen Sie Ihr Auto heute stehen und entdecken Sie die Stadt zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Fotograf: Tina Stafren

Die charmante Stadt Göteborg verfügt über ein breites Kulturleben, faszinierende Geschichte und über einen lebhaften Stadtkern mit Restaurants und tollen Einkaufsmöglichkeiten. Und als ob dies nicht schon genug wäre – gleich ausserhalb der Stadt liegt die wunderschöne Schärenlandschaft, welche sich ausgezeichnet für Tagesausflüge eignet. Die Schärenlandschaft, mit hunderten von kleineren und grösseren Inseln, ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.

 

2. Tag: Göteborg – Marstrand

Nach einer stündigen Autofahrt ab Göteborg erreicht man Marstrand, eine idyllische Insel mit der mächtigen Festung Carlsten. Bummeln Sie entlang der Anlegestelle im Hafen und gönnen Sie sich eine köstliche Fika – eine traditionelle schwedische Kaffeepause.

Wandern Sie auf verschiedenen Wanderwegen auf der Insel, einer davon ist der Wanderweg Koön. Die Strecken und Schwierigkeitsgrade der Wege sind unterschiedlich. Besonders beeindruckend ist eine Wanderung hinauf zur Festung Carlsten, von welcher man eine beeindruckende 360֯ -Aussicht über die Küstenlinie, die Schiffe im Hafen und die unzähligen Inseln hat.

Unterkünfte: Marstrands Havshotell, Marstrands Kurhotell, Grand Hotel Marstrand

 

3. Tag: Marstrand – Tjörn

Die Fahrt geht nun weiter nach Tjörn. Tjörn ist eine der grössten Inseln des Landes und bietet tolle Möglichkeiten für Wanderungen, Fahrradtouren und Kajakausflüge. Ihr Auto benötigen Sie hier nicht, das Meiste ist nämlich zu Fuss oder mit dem Fahrrad erreichbar. Die angenehmen Wege, darunter auch der berühmte Wanderweg Kuststigen, führen oftmals direkt entlang der Küste, mit tollen Aussichten auf die vielen kleinen Inseln.

Besuchen Sie den bis zum 30. September geöffneten Skulpturenpark Pilane in der Nähe von Klövedal und betrachten Sie die beeindruckenden Skulpturen im Freien. Radeln Sie anschliessend weiter zum Städtchen Skärhamn. Brauchen Sie eine wohltuende Pause? Das Nordische Aquarellmuseum in Skärhamn ist ein ausgezeichneter Ort dafür. Nicht nur die Kunstausstellungen des Museums sind einen Besuch wert, sondern auch die eigentliche Lage direkt am Meer – wunderschön!

Im Museumsgebäude befindet sich auch das Restaurant Vatten mit bezaubernder Aussicht auf die umliegenden Inseln.

Weitere kulinarische Höhenflüge warten hier auf Sie: Gönnen Sie sich eine köstliche Fika bei Lottas Bak & Form. Fahren Sie anschliessend zur Insel Klädesholmen für ein köstliches Abendessen und eine Übernachtung bei Salt & Sill.

Fotograf: Tony Meyer

Unterkünfte: Björholmens Marina, Salt & Sill, Hav & Logi, Stenungsbaden Yacht Club, Magasinet Härön, Auf der Insel Orust (die Nachbarinsel von Tjörn): Lådfabriken, Hotel Strana

 

4. Tag: Durch die Schärenlandschaft zur Insel Dyrön

Die Insellandschaft Bohusläns erlebt man natürlich ab allerbesten vom Wasser aus. Mieten Sie ein Kajak und paddeln Sie, mit oder ohne Guide, in ruhigem Tempo durch die hübsche Insellandschaft. Packen Sie einen Rucksack mit einer mit Kaffee gefüllten Thermosflasche und einer Tüte mit frischen Zimtschnecken – ein Picknick auf einer Insel ist ein ruhevolles und ganz spezielles Erlebnis! Kajaks können unter anderem beim Betrieb Kajaktiv gemietet werden.

Ein bisschen weniger herausfordernd, aber genauso schön, ist eine kurze Fährenüberfahrt von Rönnäng zu den naheliegenden Inseln Åstol oder Dyrön. Nirgendwo in Bohuslän ist das Inselgefühl so stark wie hier!

Auf der Insel Dyrön gibt es den 5 km langen Wanderweg Dyröleden. Unterwegs gibt es immer wieder atemberaubende Aussichten auf die Inseln Marstrand und Åstol. Vielleicht möchten Sie die Insel via eine schmale Passage zwischen zwei grossen Felswänden überqueren, und während der Wanderung die ungewöhnliche Flora der Insel erleben? 10 m vom Meer entfernt befindet sich die berühmte Sauna der Insel Dyrön, mit spektakulärer Aussicht auf das Meer und die Klippen.

Beenden Sie Ihren Aufenthalt auf der Insel Dyrön im gemütlichen Restaurant Trålverket, und kehren Sie anschliessend zur Insel Tjörn zurück, um mit dem Auto via Insel Orust nach Lysekil zu fahren.

 

5. Tag: Lysekil und Fiskebäckskil

Die beiden Hafenstädte Lysekil und Fiskebäckskil werden von einer Autofähre miteinander verbunden. Lysekil ist ein grossartiger Ausgangspunkt für das Erforschen des nördlichen Teils von Bohuslän. Teile des Fernwanderweges Kuststigen führen an Lysekil vorbei und entlang der malerischen Küste.

Der gesamte Wanderweg Kuststigen führt ab der Insel Tjörn bis nach Oslo in Norwegen und ist in 38 Etappen aufgeteilt, auf welchen man kürzere Wanderungen unternehmen kann. In der Stadt Lysekil können Sie charmante Holzbebauung entlang von malerischen Gassen erleben.

Tipps: Unternehmen Sie eine Schalentier-Safari oder einen Austern- und Muschelausflug mit dem Betrieb Lysekils Ostron och Musslor. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, die Köstlichkeiten des Meeres nach dem Ausflug zu kosten! Meeresluft macht nicht nur hungrig, sondern auch müde. Gönnen Sie sich eine wohltuende Übernachtung in einem der tollen Hotels in Lysekil, oft mit hübscher Lage direkt am Meer.

Unterkünfte: Strandflickorna Havshotell, Vann Spa, Grand Hotel Lysekil, Gullmarstrand Havshotell, Slipens Hotell, Villa Bro.

 

6. Tag: Via Ljungskile zurück nach Göteborg

Sie verlassen nun die Küste und fahren entlang der Fernstrasse E6 zurück nach Göteborg, vorzugsweise jedoch mit mehreren Pausen unterwegs – es gibt nämlich noch so viel zu sehen und erleben in diesem Teil der Westküste Schwedens! Ebenfalls warten hier weitere kulinarische Höhenflüge auf Sie.

Eine ausgezeichnete Pause für ein Mittagessen ist das Restaurant Musselbaren in Ljungskile. Geniessen Sie hier köstliche Muscheln, auch das „blaue Gold“ des Meeres genannt. Zwischen April und Oktober können Sie hier ebenfalls eine Muschel-Safari unternehmen. Dies zusammen mit einem lokalen Fischer, welcher den Fang des Tages vor Ort frisch zubereitet.

Fotograf: Kristin Wiktorsson

Hier gibt es auch mehrere Spaziermöglichkeiten, falls Sie sich nach dem Mittagessen ein bisschen bewegen möchten. Ebenfalls kann man hier eine Wanderung auf dem Fernwanderweg Kuststigen starten. Das Naturreservat Bredfjället bei Ljungskile bietet fantastische Möglichkeiten, um die Natur mit fischreichen Seen, hügeliger Landschaft und Aussichten auf das Meer zu erleben. Ljungskile hat eine lange Geschichte als beliebter Kur- und Badeort. Falls Sie also Ihren Aufenthalt in Westschweden verlängern möchten, wäre dies garantiert ein passender Ort…

Unterkünfte: Villa Sjötorp, Anfasteröd Gårdsvik

 

Suchen Sie nach mehr Inspiration?
Hier finden Sie noch eine Rundreise:

Ab Göteborg zum See Vänern

 

Gut zu wissen:

Dauer der Rundreise: 6-7 Tage

Beste Reisezeit: Frühling und Herbst

Erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise über aktuelle Öffnungszeiten.

Finden Sie eine Ladestation.