({{search.Data.length}} Resultate)
{{settings.Localization.Data.SearchResult.EmptySearchResultSuggestion}}
  • Fotograf: Fedja Salihbasic

Road-Trip: Ab Göteborg durch Westschweden zum See Vänern

Eine Reise durch das grüne Inland Westschwedens ist während des ganzen Jahres eine hervorragende Idee. Erleben Sie die Seen, Flüsse, Berge, Wälder und malerischen Dörfer der historischen Provinz Västergötland.

Die schwedische Natur und Kultur erlebt man am besten zu Fuss, und mit vielen Pausen unterwegs. Wir haben die 6 besten Ausflugsziele zwischen der Stadt Göteborg und dem See Vänern für Sie aufgelistet. Steigen Sie ein – es geht los!


1. Tag: Göteborg

Die Stadt Göteborg ist mehr als nur ein passender Startpunkt für Ihre Reise. Die spannende Geschichte der Stadt, ein breites Kunst- und Kulturangebot sowie kulinarische Höhenflüge geben Ihnen tolle, erste Eindrücke. Erleben Sie den Puls der Großstadt, bevor Sie die Natur Westschwedens erleben.

Fotograf:  Anders Wester/Göteborg & Co

Mieten Sie ein Fahrrad und entdecken Sie die Innenstadt Göteborgs. Verpassen Sie auf keinen Fall die hübsche Inselwelt der Stadt, welche Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichen können.

 

 2. Tag: Der Wanderweg Gotaleden

Der insgesamt 71 km lange Wanderweg Gotaleden beginnt ausserhalb der Stadt Göteborg und führt durch Wälder, Felder und ländliche Gegenden, ist aber nie weit von der Zivilisation und von öffentlichen Verkehrsmitteln entfernt. Dies macht die Planung Ihrer Wanderung besonders leicht!

Der Wanderweg führt zwischen Göteborg und Alingsås, für die Wanderung benötigen Sie ungefähr vier Tage. Dank guten Zugverbindungen zwischen den verschiedenen Stationen des Wanderweges bestehen jedoch mehrere Möglichkeiten für kürzere Etappen.

Unterwegs gibt es tolle Plätze für wohltuende Pausen – nicht nur für ein gemütliches Picknick mit hübscher Aussicht, sondern auch für ein köstliches Mittagessen, wie beispielsweise im Restaurant Garveriet in Floda. Der Wanderweg ist deutlich geschildert und führt Sie durch Herbstlandschaft, farbenfrohe Wälder und bewohnte Gebiete.

Entdecken Sie Nääs Fabriker – ein einstiges Industriegebiet mit einer einzigartigen Mischung von Natur und Kultur, sowie umrahmt von hübschen Aussichten auf den See Sävelången. Besuchen Sie unbedingt auch das Schloss Nääs, das hier in Schweden zu den bestbewahrten Gebäuden des 19. Jahrhunderts zählt.

Unterkünfte: Nääs Fabriker, Öijared Resort, Aspenäs Herrgård

 

 3. Tag: Alingsås

Die Stadt Alingsås, auch Fika-Hauptstadt Schwedens genannt, erreichen Sie nach einer halben Stunde langer Fahrt ab Göteborg. Und lassen Sie uns etwas gleich klarstellen – Fika ist ein wichtiger Teil einer Reise nach Schweden! Fika, die traditionelle Kaffeepause, vorzugsweise mit einem süssen Gebäck oder einem Sandwich, ist tief in der schwedischen Kultur verwurzelt. In Alingsås stehen mehrere gemütliche Cafés und Konditoreien zur Auswahl, und der süsse Duft von frischen Zimtschnecken ist in den malerischen Gassen der Stadt beinahe ständig zu spüren.

Das älteste Café wurde bereits im 18. Jahrhundert gegründet. Welches der Cafés Sie auch besuchen – einen Kaffee und eine süsse Köstlichkeit werden Sie überall kriegen! Zeit für etwas Bewegung? Entdecken Sie das Zentrum der Stadt Alingsås oder auch die naheliegende Umgebung der Stadt zu Fuss.

Falls Sie Ihren Besuch in Alingsås im Herbst planen, können Sie die Veranstaltung „Lights in Alingsås“ erleben. (30. September – 6. November 2022) Die gesamte Stadt wird dann durch verschiedene Lichtinstallationen von Künstlern aus der ganzen Welt beleuchtet. 

Fotograf: Marcus Helmer Gustafsson

Unterkunft: Grand Hotel Alingsås

 

4. Tag: Alingsås – Lidköping

Fahren Sie auf der Fernstrasse E20 in Richtung von Lidköping, oder entdecken Sie die Gegend auf kurvenreichen Landstrassen. Die idyllische Stadt Lidköping liegt am See Vänern, dem grössten See Schwedens. Es ist beinahe unmöglich sich vorzustellen, dass man einen See betrachtet – der offene Horizont und das blaue Wasser scheinen kein Ende zu haben.

Lidköping ist ein Zentrum für Design und Keramik. Im Museum Rörstrand erfahren Sie alles über die für die Stadt wichtige und berühmte Porzellangeschichte, welche bis ins Jahr 1726 zurückgeht. Das Museum zeigt nicht nur Porzellantradition und -Geschichte auf, sondern auch Werke von zeitgenössischen Designern.

Unterkünfte: Stadshotellet Lidköping, Krono Camping Lidköping

 

 5. Tag: Schloss Läckö

Heute besuchen Sie das Barockschloss Läckö aus dem 17. Jahrhundert. Das Schloss befindet sich auf der Insel Kållandsö mit wunderschöner Lage direkt am See Vänern. An sonnigen Tagen schaffen die schneeweissen Fassaden des Schlosses und das blaue Wasser des Sees eine märchenhafte Atmosphäre. Das Schloss mit seiner Umgebung ist aber auch an etwas graueren Tagen absolut einen Besuch wert!

Unternehmen Sie einen Spaziergang, besuchen Sie den Schlossgarten und erleben Sie die gut erhaltenen Innenbereiche des Schlosses. Im Herbst ist das Schloss im September täglich geöffnet, im Oktober an Wochenenden.

In der Nähe des Schlosses befindet sich Naturum Vänerskärgården - Victoriahuset, ein Besucherzentrum mit einer Ausstellung über den See Vänern. Ebenfalls gibt es dort ein Hotel und das Restaurant Gastrofär, in welchem man frisches Gemüse aus dem Schlossgarten für die Gerichte verwendet.

Mieten Sie bei Naven Outdoor Experience ein Kajak und erleben Sie die fantastische Landschaft vom Wasser aus. Wandern Sie auf einer Teilstrecke des Wanderweges Biosfärleden – ein insgesamt 140 km langer Wanderweg durch das gesamte Biosphärengebiet „Vänerskärgården med Kinnekulle“. Die erste, ca. 20 km lange Strecke des Wanderweges beginnt beim Schloss Läckö und führt durch malerische Schärenlandschaft.

Das Gebiet um das Schloss Läckö herum ist Teil von Platåbergens Geopark, dem ersten UNESCO Global Geopark Schwedens.

Unterkünfte: Lundsbrunn Resort & Spa, Närebo , Läckö Strand , Naturum Victoriahuset

 

 6. Tag: Lidköping - Trollhättan

Der See Vänern ist ein Paradies für Liebhaber von Aktivitäten im Freien. Im Sommer gibt es hier tolle Möglichkeiten für Wassersport, aber auch der Herbst hat mit Wandern, Kajakpaddeln oder Fahrradfahren viel zu bieten. Testen Sie beispielsweise den Fernradweg Vänerleden, welcher auf insgesamt 640 km um den gesamten See Vänern herumführt. Selbstverständlich können Sie auch kürzere Strecken wählen, sämtliche auf gut unterhaltenen Kies- und Asphaltwegen.

Setzen Sie nun Ihre Rundreise in Richtung von Göteborg fort. Unterwegs sollten Sie aber unbedingt noch den Ekopark Halle- und Hunneberg besuchen, wo Sie wunderschöne Wanderungen durch dichte Wälder und vorbei an Seen geniessen können. Hier gibt es auch Angelmöglichkeiten und tolle Fahrradwege. Die spannende Geschichte der Tafelberge Halle- und Hunneberg geht bis in die Eiszeit zurück. Die Spuren dieser Zeit kann man in der Landschaft in Form von Höhlen und Klippenformationen noch heute sehen.

Die Fahrt geht nun weiter in die naheliegende Stadt Trollhättan.

Unterkünfte: Alberts Kök & Hotell, Scandic Swania, Ronnums Herrgård

 

 7. Tag: Trollhättan – Göteborg

Die Stadt Trollhättan befindet sich ungefähr eine Autostunde von Göteborg entfernt, dadurch haben Sie genügend Zeit für Sightseeing. Beginnen Sie mit einem Besuch bei den berühmten Wasserfällen und den Schleusen aus dem 19. Jahrhundert. Ein Besuch hier kann zu jeder Jahreszeit wärmstens empfohlen werden.

Trollhättan ist auch der Ausgangspunkt von mehreren Wanderwegen. Zu diesen gehören Edvidsleden und der Pilgerweg Göta Älv, welche beide teilweise entlang des Flusses Göta Älv und durch farbenfrohe Wälder und hügelige Landschaft führen. Es gibt unendlich viel zu entdecken in diesem Gebiet, die Fahrt geht nun jedoch bereits weiter.

Gönnen Sie sich unterwegs immer wieder Fika-Pausen, um die hübsche Umgebung ordentlich geniessen Sie können. Atmen Sie die frische, wohltuende Luft ein und erleben Sie die Stille, bevor Sie sich schon bald wieder im Großstadtpuls befinden. Jetzt wissen Sie aber, dass die Natur Westschwedens stets um die Ecke liegt!

 

Suchen Sie nach mehr Inspiration?
Hier finden Sie noch eine Rundreise:

Inselhüpfen entlang der Westküste

 

 

Gut zu wissen:

Dauer der Rundreise: 6-7 Tage

Beste Reisezeit: Frühling und Herbst

Erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise über aktuelle Öffnungszeiten.

Finden Sie eine Ladestation.